0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Hanf Lehm-Schallschüttung LLS 200; 100 l.

Artikelnummer: 003668

Hanf Lehm-Schallschüttung LLS 200; 100 l.

17,09 €/Sack
Gewicht: 20 kg
Lieferzeit 4-5 Tage

 Hanf-Lehm - Schallschüttung   LLS 200
Geschoßdecke- und Fußboden - Dämmung

Schalldämmung + Trittschalldämmung + Wärmedämmung

        unter Zementestrich
        unter Fließestrich
        unter Trockenestrich
        unter Verlegeplatten
        unter Holzfußboden


Schall entkoppelnd und Last abtragend

    unter Fußbodenheizung
    auch als Ausgleichschüttung
    auch als offene Dachbodendämmung

1. Als Hohlraumschüttung kombiniert sie Wärmedämmung und Schalldämmung zwischen Deckenbalken und in der obersten Geschoßdecke.
2. Last abtragend in der Zwischengeschoßdecke wird eine akustische Entkopplung höchster Ansprüche erzielt.

Für Last abtragende Fußbodenaufbauten wird die LLS 200 verdichtet. Wenn Nivellierleisten unter Verlegeplatten oder unter Dielung im Dämmraum belassen werden, muss der Zwischenraum verdichtet und eben abgezogen werden.

Bauphysikalische Eigenschaften

    Temperaturleitfähigkeit: = 0,153 mm²/s
    Wärmeleitfähigkeit (statisch): = 0,066 W/mK
    Wärmeverlustkoeffizient (dynamisch): 1/b = 0,006 m²K/Wvs
    Trittschallminderung bei 140 mm (+50 mm Estrich): 30 dB
    Trittschallminderung bei 100 mm (+Trockenestrich(60kg/m²)): 25 dB
    dynamische Steifigkeit (100 mm): 27 MN/m³
    Brandschutzklasse : E (entspricht der alten B2)
    spezifischer Strömungswiderstand 391 Pa s/m
    längenbezogener Strömungswiderstand 3,8 kPa s/m²
    Druckspannung bei 10% Stauchung: 25 kPa
    Wasserdampf-Diffusionswiderstandszahl µ = 2,3
    Dichte (trocken): 220 - 250 kg/m³   (nach Verdichtung)

Lieferformat: Papiersäcke zu 100ltr

Dämmung des Trittschalls und des Luftschalldrucks
Die LLS 200 besteht aus Hanfspänen, die mit Lehm ummantelt wurden. Die Hanfspäne selbst absorbieren schon ohne die Lehmanteile den Luftschalldruck. Der Lehm verklebt diese Hanfspäne. In der Kombination von Hanf und Lehm "verzehrt" die LLS 200 den Luftschall sogar in tieferen Frequenzen.

Die Minderung des Trittschalls wird nicht durch die Materialfüllung, sondern einzig durch das Maß der Entkopplung bestimmt. Trittschalldämmende Systeme müssen immer schwimmend verbaut werden, das heißt, dass die LLS 200 verdichtet und danach der Fußbodenaufbau auf die Schüttung ohne Verbindung mit dem Unterbau errichtet wird.

Die Lieferung der LLS 200 erfolgt in 100 Ltr. Säcken.
Wir empfehlen bei der Verwendung von kammergetrockneten Holzfußböden nach dem Einbau 2 Tage Abtrocknungszeit, um bei Jahreszeit bedingter Materialfeuchte die LLS 200 zu akklimatisieren.

Schüttdichte und Nenndichte
Ein Sack enthält 100 Ltr. - Nennvolumen für unbelastete Dämmung.
Schüttet man ihn aus, kann man ein lockeres Schüttvolumen von 150 Ltr. erreichen. Dieses ist aber eine Täuschung. Durch das Einebnen (Harke oder Rechen) setzt sich das Material auf sein Setzungsvolumen gemäß Lieferformat (Dämmvolumen nicht Last abtragend).

Bauhöhe
Eine Last abtragenden Dämmung LLS 200 ist 5% zu überhöhen.
Durch leichtes Stampfen mit einer Holzplatte wird die Schüttung gerüttelt, wodurch sich 1. die Oberfläche glättet 2. die Hanfspäne waagrecht legen und die durch das Schütten verursachten Luftpolster zwischen den Hanfspänen entweichen. Daher ist auch kein schwerer Stampfer vonnöten, sonder ein Holz-Kreuz an einem Stil.
Sockelleisten
Sockelleisten oder Wand-Anschluss-Fliesen sind erst später zu verlegen oder zu montieren, da sich,  die Last-bedingte Setzung um 5% erst einstellen muss.

Fußbodenaufbau
Die LLS 200 wird mit 5 % Überhöhung zur Nennhöhe verdichtet eingebracht. Mit der Montage eines Trockenestrichs oder dem Einbringen des Estrichs reduziert sich die Dämmhöhe das erste Mal, nach Belastung und Nutzung des Raumes das zweite Mal um insgesamt 5%. Folgearbeiten müssen die Senkung des gesamten Fußbodenaufbaus durch Belastung und Nutzung beachten. Insbesondere wird sich die Anschlussfuge zu den Sockelleisten durch die Senkung vergrößern.

Zusammensetzung (Volldeklaration):
Hanfhäcksel, Hanffasern, Lehmpulver

Hanf - Lehm - Schallschüttung

Die effektivste und zugleich preiswerteste Variante einer Schalldämmung (Raumschalldämmung + Trittschalldämmung + zusätzliche Wärmedämmung) ist die druckbelastbare Hanf-Lehm-Schallschüttung unter einem schwimmend verlegten Fußboden.
Für die Berechnung der Trittschall- und Raumschallwirkung müssen viele physikalische Werte und Bauparameter herangezogen werden.
längenbezogene Strömungswiderstand: 3,8 kPa/s/m²
dynamische Steifigkeit für Dämmstärke 40/60/100 mm: 53/38/27 MN/m³
Mehr Infos: hier klicken ...


Trocken - Estrich     LLS_200 in mm     dynam. Steifigkeit in MN/m³     ?Lw
15 kg/m²     40 / 60 / 100     53 / 38 / 27     16 dB / 17 dB / 18 dB
40 kg/m²     40 / 60 / 100     53 / 38 / 27     18 dB / 20 dB / 23 dB
60 kg/m²     40 / 60 / 100     53 / 38 / 27     20 dB / 23 dB / 25 dB

Nass - Estrich:
Trittschallminderung für 140 mm LLS_200  unter 50 mm Zemen

  Konstruktionsverschlag Kellerdecke

 

#PALETTE=24#

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.